0,00 Hemden-Ratgeber – Kragenformen, Kombinationen & mehr| Atlas For Men
Zurück

Hemden Ratgeber

Hemden Ratgeber - Kragenformen, Kombinationen & mehr

  • • Der richtige Hemdkragen für jeden Anlass
    • Casual-chic: Hemd unter Pullover
    • Elegant oder sportiv: Hemd mit Weste
    • Hemd & Krawatte
    • Passende Hemden zur Fliege

    Die Entstehungsgeschichte des Hemds geht bis ins 9. Vorchristliche Jahrhundert zurück. Damals trugen allerdings die Frauen der Hebräer weiße, bodenlange Gewänder mit Ärmeln. Von den Römern ist bekannt, dass sie eine „tunica interior“ trugen, ein weißes Kleidungsstück mit Ärmeln. Erst im Mittelalter bekommt das Hemd separat geschnittene Ärmel, die angenäht wurden. Es wird zum Massenkleidungsstück, hat aber immer noch keinen Kragen, wie wir ihn heute kennen. Erst um 1860 wurde erstmals ein Hemd mit angenähtem, steifem Kragen gefertigt. Und die Erfindung der durchgehenden Knopfleiste war um 1900 sogar ein Patent wert. Von da an hat sich das Hemd nicht mehr wesentlich verändert, abgesehen von modischen Schnittvarianten und verschiedenen Kragenformen.

  • Der richtige Hemdkragen für jeden Anlass

    Der Hemdkragen ist neben der Knopfleiste das hervorstechendste Merkmal des Hemds. Die Form des Kragens ist auch maßgebend zu welchem Anlass Sie das jeweilige Hemd tragen können. Vom eleganten Business-Look über den legeren Casual-Look bis zum lässigen Freizeit-Look – für jede Gelegenheit gibt es in den Kollektionen von Atlas For Men Hemden mit den passenden Kragenformen. Nachfolgend haben wir für Sie zur Orientierung die wichtigsten Kragenformen und die entsprechenden Anlässe zusammengestellt. Aber wie immer entscheidet am Ende Ihr persönlicher Geschmack und Ihr individueller Stil, was Sie tragen.

  • Stehkragen – der Moderne

    Die einen nennen es Hemd mit Stehkragen, die anderen Hemd ohne Kragen. Für die einfache Form des Stehkragens ist auch die Bezeichnung Offizierskragen zu finden, weniger gebräuchlich ist der Begriff Mandarinkragen. Der Stehkragen ist eine ältere Kragenform, die in den letzten Jahren eine modische Renaissance erlebt. Weit verbreitet ist der Stehkragen in der Casual-Mode.
    Besonders sommerliche Kurzarmhemden aus luftigen, leichten Stoffen haben oft einen Stehkragen, den Sie natürlich offen tragen. In Verbindung mit edlen Stoffen und hochwertiger Verarbeitung können Stehkragen-Hemden aber auch zu offiziellen Anlässen getragen werden. In diesem Fall wird der Stehkragen selbstverständlich zugeknöpft.

  • Button Down Kragen – der Lässige

    Kennzeichen des Button Down Kragen sind die mit Knöpfen fixierten Kragenflügel. Hemden mit Button Down Kragen eignen sich für einen lässigen Country-Look kombiniert mit z. B. einem Pullover. Den Button Down Kragen tragen Sie offen und eigentlich niemals mit einer Krawatte. Hemden mit Button Down Kragen sind durchaus im Büroalltag akzeptabel. Aber dank ihrer legeren Optik sind Hemden mit Button Down Kragen der beliebte Standard für die Freizeitmode sowohl im Sommer als auch im Herbst und Winter.

  • Kent Kragen – der Klassiker

    Der Klassiker der Kragenformen ist der Kentkragen. Die allermeisten Hemden gibt es mit Kentkragen, denn er bietet Ihnen Flexibilität. Geschäftlich tragen Sie ein Hemd mit Kentkragen mit einer Krawatte. Nach Büroschluss legen Sie einfach die Krawatte ab, öffnen den obersten Knopf und sind ruckzuck im Feierabend-Modus. Es gibt sowohl lässige, karierte Flanellhemden mit Kentkragen als auch elegante, einfarbige Popelinhemden mit Kentkragen. Atlas For Men hat aber auch sommerliche Kurzarmhemden, z. B. mit Vichy-Karo oder mit feinem Streifenmuster im Programm.
    Wenn’s richtig offiziell oder feierlich wird, dann ist ein einfarbig weißes oder schwarzes Hemd mit Kentkragen sicherlich die erste Wahl.
    Damit Ihre Hemden immer perfekt aussehen, haben wir Ihnen ein paar praktische Tipps zusammengestellt: Welchen Stoff bei welcher Temperatur waschen? Schleudern oder nass aufhängen? Worauf muss ich beim Bügeln achten? Auf all diese Fragen finden Sie in unseren Pflegehinweisen die Antworten.

  • Casual-chic: Hemd unter Pullover

    Hemden tragen Sie natürlich solo, eventuell über einem kurzärmligen T-Shirt. Und drüber ziehen Sie einen Pullover an. Entweder einen dünnen mit V-Ausschnitt oder einen Strickpullover mit Troyerkragen. Wenn Sie vielleicht etwas unsicher sind, welche Farben zusammenpassen, dann orientieren Sie sich einfach an unseren Empfehlungen zum Thema Farben kombinieren. Ob im Büro oder in der Freizeit, die Kombination Hemd und Pullover ist immer praktisch, denn damit können Sie Ihr Outfit immer der Temperatur anpassen. Wenn’s zu warm wird, legen Sie den Pullover einfach lässig über die Schultern oder binden ihn um die Hüften.

  • Elegant oder sportiv: Hemd mit Weste

    Die Kombination aus Hemd und Weste gibt’s in zwei Varianten: Einmal die elegante Variante mit einer einfarbigen langärmeligen Weste und einem einfarbigen langärmeligen Hemd mit Kentkragen. Diese Kombination passt für einen eher formellen Anlass. Die sportive Variante mit einer ärmellosen Steppweste oder einer Fleeceweste und z. B. eine langärmeligen karierten Flanellhemd ist für die Freizeit perfekt geeignet. Flanellstoff trägt sich sehr angenehm und eine ärmellose Weste garantiert Bewegungsfreiheit, das ist ideal z. B. bei Wanderungen.

  • Hemd & Krawatte

    Wenn Sie Ihr Outfit für einen Anlass aussuchen, bei dem erwartet wird, dass Sie eine Krawatte tragen, dann greifen Sie zu einem einfarbigen Hemd mit Kentkragen. Dazu suchen Sie sich eine leicht gemusterte Krawatte aus. Für die Abstimmung der Farben orientieren Sie sich an unseren Regeln für das Kombinieren von Farben. Wenn Ihr Hemd bereits ein leichtes Vichy-Karo hat oder ein dezenten Streifendesign, dann raten wir eher zu einer einfarbigen Krawatte.

  • Passende Hemden zur Fliege

    Wenn Sie zu einem offiziellen oder feierlichen Anlass gerne eine Fliege zum Hemd tragen möchten, dann gilt folgende einfache Regel: Zu einem einfarbigen Hemd passt eine gemusterte Fliege und zu einem gemusterten Hemd eine einfarbige Fliege. In der Regel kombinieren Sie eine Fliege mit einem Hemd mit Kentkragen. Die Kombination Fliege + Button Down Kragen geht auch, ist aber weniger elegant, eher leger.