Verwandeln Sie Ihre Fensterbank in einen blühenden Kräutergarten | Atlas For Men
Zurück

Kräuter auf der Fensterbank

So verwandeln Sie Ihre Fensterbank in einen blühenden Kräutergarten!

  • Küchenkräuter sind ein wichtiger Bestandteil gesunder und schmackhafter Ernährung. Außerdem macht es Spaß, die Küchenkräuter in Ihrem eigenen Kräutergarten selbst zu ziehen und zu ernten. Frisch von der Fensterbank auf den Teller – gesünder geht’s kaum. Entdecken Sie, wie intensiv frische Küchenkräuter schmecken und verfeinern Sie damit Ihre Kochrezepte! Und im Gegensatz zur Pflege eines Kräuterbeets im Garten, brauchen Sie auch kein spezielles Werkzeug und keine spezielle Kleidung, Eine Schere, ein kleiner Löffel vielleicht und Ihre gemütliche Homewear-Kleidung reichen völlig aus. Netter Nebeneffekt Ihres Kräutergartens auf der Fensterbank: Das Frische Grün in der Küche ist sehr dekorativ. Hier bekommen Sie wertvolle Tipps zu Aussaat, Anzucht und Ernte Ihres Kräutergartens auf der Fensterbank.

  • Welche Kräuter wachsen auf der Fensterbank?

    Eine wichtige Frage bevor Sie Ihren Kräutergarten auf der Fensterbank anlegen: Welche Kräuter eignen sich für die Fensterbank? Die Antwort ist ganz einfach: Es handelt sich im Wesentlichen um die gängigen Kräuter, die in der Küche Anwendung finden, wie z. B. Petersilie, Schnittlauch, Dill, Basilikum, Kresse oder Liebstöckel, das auch bekannt ist unter der Bezeichnung Maggikraut. Alles Kräuter, die in Kochrezepten oder auch zur Verfeinerung von Salaten verwendet werden. Sie lassen sich einfach und problemlos auf der Fensterbank anpflanzen, pflegen und ernten – frisch und aromatisch.



  • Küchenkräuter auf der Fensterbank – Pflegetipps

    Egal ob Sie Küchenkräuter aus Samen großziehen oder junge Pflanzen kaufen, verwenden Sie spezielle Anzuchterde oder Erde, die für Gemüsepflanzen empfohlen wird. Diese Erde enthält bereits wichtige Nährstoffe für eine gesunde und üppige Entwicklung der Keime bzw. jungen Pflanzen. Zusätzlich können Sie ca. alle 4 Wochen Nährstoffe hinzugeben. Hier gibt es unterschiedliche Präparate im Gartenfachhandel, die entweder in die Erde eingearbeitet oder dem Gießwasser hinzugefügt werden. Apropos gießen: Ihre Küchenkräuter auf der Fensterbank sollten Sie feucht, aber nicht zu feucht halten, aber auf keinen Fall nass. Und Staunässe ist unbedingt zu vermeiden. Für den Standort sollten Sie einen hellen, luftigen Platz wählen. Zu viel direkte Sonne hinter der Fensterscheibe kann sich aber auch negativ auswirken: Ostseite und Westseite wären ideal. Beobachten Sie einfach Ihre Kräuter und verändern Sie bei Bedarf den Standort.

  • Küchenkräuter zusammen oder getrennt pflanzen?

    Grundsätzlich können Sie Petersilie, Schnittlauch, Dill, Basilikum, Kresse oder Liebstöckel zusammen in ein Gefäß pflanzen. Bedenken Sie aber, dass sich die Pflanzen unterschiedlich schnell und unterschiedlich intensiv entwickeln. Wir empfehlen eher, jede Pflanze in einen separaten Topf zu pflanzen. Das hat den Vorteil, dass Sie Pflanzen, die nicht gedeihen, einfach austauschen können, ohne die ganze Kräuterbank durcheinanderzubringen. Mit einzelnen Töpfen können Sie auch den Standort besser optimieren. Auch wenn Sie mal ein paar Tage nicht zuhause sind, können Sie so die einzelnen Töpfe – je nach Bedarf – an einen schattigeren Platz stellen, damit Sie nicht „verbrennen“ oder austrocknen. Und mehrjährige Pflanzen können Sie so problemlos überwintern.

  • So wächst Schnittlauch auf der Fensterbank

    Schnittlauch für die Fensterbank ziehen Sie entweder aus den Samen oder Sie kaufen eine junge Pflanze im Fachhandel. Die vorgezogenen Pflanzen aus dem Supermarkt sind für den sofortigen Gebrauch bestimmt und treiben nach der ersten Ernte nicht so kräftig weiter aus. Für die Aussaat des Schnittlauchsamens verwenden Sie einfache Blumenerde. Auf den Topfboden legen Sie einige Kieselsteine, so vermeiden Sie Staunässe. Die Samen bedeckten Sie leicht mit etwas Erde, die Sie feucht halten. Nach etwa 2 Woche sprießt der Samen aus. Jetzt müssen Sie ihn feucht halten und vor direkter Sonne schützen. Wenn Sie den Schnittlauch ernten, schneiden Sie ihn ca. 2 cm über der Erde ab. Wenn der Schnittlauch blüht, werden die Stengel hart und verlieren ihr Aroma. Pflücken Sie die jungen Blüten, sie sind essbar und eine schöne Dekoration. Freuen Sie sich auf ein Scheibe frisches Holzofenbrot mit Butter und feingehacktem Schnittlauch! An einem kühlen Platz, im Treppenhaus oder an einem Nordfenster können Sie den Schnittlauch überwintern.

  • So gedeiht Basilikum auf der Fensterbank

    Basilikum selbst zu kultivieren geht am einfachsten in einem Topf auf der Fensterbank. Die vorgezüchteten Pflanzen aus dem Gemüsebereich des Supermarkts sind zum baldigen Verbrauch bestimmt und halten sich meist nicht sehr lange. Bereiten Sie den Pflanztop vor, indem Sie Kieselsteine auf den legen, um Staunässe zu vermeiden, dann geben Sie Blumenerde darüber. Streuen Sie die Samen, leicht in die Erde und halten Sie die Erde feucht. Basilikum liebt Wärme. Decken Sie den Topf mit einer Plastikfolie ab oder stülpen Sie eine gläserne Desertschale darüber, bis der Samen auskeimt. So ernten Sie Basilikum richtig: Immer nur die Spitzen der Triebe abschneiden und das unterste Blattpaar stehen lassen, dann entwickelt sich die Pflanze weiter. Die Pflanze sollte nicht blühen, da sie dann ihr Aroma verliert. Blüten einfach abschneiden und Blätter verwenden, z. B. für einmen Calabrese Salt mit Tomaten und Mozzarella!

  • Immer frische Petersilie von der Fensterbank

    Petersilie aus Samen ziehen ist möglich, aber eher langwierig, da sie eine ziemlich lange Keimzeit hat. Wenn Sie Geduld aufbringen, fangen Sie am besten schon im Februar an. Denn wenn die Petersilie auskeimt, ist sie noch lange nicht erntereif. Etwas schneller geht’s, wenn Sie den Samen mehrere Stunden vor der Aussaat in lauwarmes Wasser legen. Legen Sie ein paar Kieselstein auf den Topfboden, geben Sie Blumenerde darüber und legen Sie die eingeweichten Samen darauf und bedecken Sie diese leicht. Mit Erde. Stellen Sie den Topf an einem warmen Platz und halten Sie die Erde feucht.
    Wer nicht so viel Geduld hat, kauft sich Jungpflanzen im Fachhandel. Und dann heißt es warten, bis sich die Pflanze zur Erntereife entwickelt hat. Je nach Bedarf zupfen Sie dann nur einige Blättchen ab oder mehrere Stengel. Feingehackte Petersilie über „Spaghetti aglio e olio“ gestreut verleiht dem Gericht eine frische Note und nimmt dem Knoblauch etwas von seiner Kraft. Petersilie ist wie Schnittlauch mehrjährig und kann an einem kühlen Ort überwintert werden.

  • Küchenkräuter auf der Fensterbank – Besonderheiten bei Thymian, Rosmarin, Dill und Liebstöckel

    Thymian und vor allem Rosmarin sind robuste Kräuter aus dem Mittelmeerraum, diese vertragen Hitze und Trockenheit besser als alle anderen Kräuter, auch wenn man das Gießen mal vergisst. Bei Dill und Liebstöckel sollten Sie beachten, dass diese Pflanzen sehr groß und buschig werden können. Liebstöckel können Sie aber jederzeit kräftig stutzen, der wächst nach. Dill eignet sich hervorragend für Salatdressings, Liebstöckel hat ein intensives Aroma, das sich z. B. sehr gut in einem Tomatensalat macht. Seien Sie kreativ, probieren Sie was aus und lassen Sie sich Ihre selbst gezogenen Kräuter schmecken, so oft es geht!

Atlas For Men verwendet Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern, Ihnen zugeschnittene Services anzubieten und um das Teilen in sozialen Netzwerken zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr erfahren