0,00 Outfit für eine Frühlingswanderung | Atlas For Men
Zurück

Outfit für eine Frühlings-wanderung

Leichte und gut schützende Bekleidung für wechselhaftes Frühlingswetter

  • Das Frühlingswetter ist nicht sehr stabil. Wie das Sprichwort schon sagt: „Der April macht, was er will!“ Ob in den Bergen oder an der See, an einem Frühlingstag kann man alle 4 Jahreszeiten in wenigen Stunden erleben – von kräftigem Sonnenschein über stürmischen Regen bis zu Graupelschauern. Und genau dafür gibt es die passenden, flexiblen Bekleidungskonzepte, die sich diesen wechselhaften Wetterbedingungen so gut wie möglich anpassen.

    • Das Frühlings-Outfit für Aprilwetter mit Regenschutz
    • Kurzärmelige Oberteile kombiniert mit ärmellosen Westen
    • Im Wanderrucksack ist Platz für den Windbreaker oder die Weste
    • Welche Hose eignet sich am besten für eine Wanderung im Frühling?
    • Die passenden Schuhe für einen Wanderausflug im Frühjahr

  • Auch im Frühling ist das Zwiebelschalen-Prinzip von großem Vorteil

    Effektiven Schutz und bequemen Tragekomfort in einem Kleidungsstück zu vereinen, das ist ein Ding der Unmöglichkeit, vor allem in einer Jahreszeit, in der die Temperaturen stark schwanken können und sich Sonne und Regen im Viertelstundentakt abwechseln können.
    Funktionelle Bekleidung allein genügt da nicht, man muss die einzelnen Teile richtig kombinieren und aufeinander abstimmen. Langer Rede, kurzer Sinn: Das Zwiebelschalen-Prinzip ist gerade im Frühling angesagt.


  • Das Frühlings-Outfit für Aprilwetter mit Regenschutz

    Fangen wir mit dem Oberteil an. Je nach Wettervorhersage entscheiden Sie sich für ein langärmeliges Henleyshirt aus Baumwolle oder ein Langarm-Poloshirt in Piqué-Qualität. Beide Stoffe sind sehr bequem und fühlen sich auf der Haut angenehm an. Wenn’s Ihnen unterwegs zu warm wird, können Sie die Ärmel einfach hochschieben. Darüber sollten Sie in jedem Fall einen Windbreaker tragen, z. B. mit klimatisierendem Netzfutter, das sorgt für ein angenehmes Tragefühl. Am besten entscheiden Sie sich für einen leichten Windbreaker aus wasserabweisendem Obermaterial mit einer im Kragen integrierten Kapuze. Der bietet ausreichend Schutz, wenn Sie bei einem kurzen Schauer nicht rechtzeitig einen schützenden Unterstand erreichen. Das ist wichtig, denn im Frühjahr haben die Laubbäume noch kein dichtes Blätterdach, das den Regen abhalten könnte.

  • Kurzärmelige Oberteile kombiniert mit ärmellosen Westen

    An wärmeren Tagen tragen Sie natürlich ein kurzärmeliges Hemd oder T-Shirt. Vor allem morgens oder wenn sich Wolken vor die Sonne schieben, ziehen Sie einfach eine ärmellose Weste aus Microfaser oder Fleece darüber. Und denken Sie daran, Kopf und Augen gegen die Frühjahrssonne zu schützen. Gerade im Frühjahr unterschätzt man die Kraft der Sonne gerne, außerdem sind am Anfang der Wandersaison Augen und Haut noch nicht an das intensive Sonnenlicht gewöhnt. Deshalb raten wir Ihnen, eine Schirmmütze aufzusetzen, die bietet nicht nur Blend- und Sonnenschutz, sondern sieht auch noch gut aus.

  • Im Wanderrucksack ist Platz für den Windbreaker oder die Weste

    Damit Sie immer die Hände frei haben, z. B. zum Fotografieren, bietet sich ein praktischer und geräumiger Wanderrucksack an, in dem Sie nicht nur die Wechsel-Bekleidung unterbringen, sondern auch die Brotzeit, Getränke, eine Wanderkarte, ein Fernglas… Je mehr Fächer, desto besser für all die kleinen Dinge, die man unterwegs braucht.

  • Welche Hose eignet sich am besten für eine Wanderung im Frühling?

    Eine Jeans geht immer, die ist bequem und strapazierfähig. Am besten wählen Sie ein Modell aus Stretch-Denim mit einem Anteil Elasthan und seitlichen Dehneinsätzen. Dieser Stoff passt sich ideal Ihrer Figur an und gibt bei jedem Schritt nach, so dass Sie sich absolut wohl fühlen. Ebenso bequem sind Schlupfhosen mit einem Elastikbund, den Sie mittels einer Verstellkordel individuell anpassen können. Diese Hosen sitzen perfekt und engen nicht ein. Der Schnitt der Schlupfhosen ist an den Jeans-Look angelehnt, sie gibt es sowohl in Blau als auch in Beige und Anthrazit. Als Alternative für wärmere Witterung gibt es noch ¾-Hosen aus Microfaser. Die sehen nach mehr Action aus und haben zusätzlich praktische Beintaschen, in denen Sie z.B. Handy, Autoschlüssel oder Ihre Brieftasche unterbringen.

  • Die passenden Schuhe für einen Wanderausflug im Frühjahr

    Auch wenn Sie bei Sonnenschein aufbrechen, müssen Sie im Frühjahr damit rechnen, dass es zwischendurch regnet. Also sind feste, geschlossene Schuhe mit einer guten, rutschhemmenden Profilsohle, die ausreichend Trittsicherheit bietet, die beste Wahl. Wenn möglich, sollte das Obermaterial wasserabweisend sein. Trekkingschuhe mit einer soliden Schnürung, die den Knöchel schützen und den Füßen festen Halt bieten, sind ideal. Am besten mit gepolstertem Schaftrand und extra Verstärkungen im Fersen- und Kappenbereich.


  • Interessante Ziele für eine Frühjahrswanderung

    Nutzen Sie das Frühjahr mit seiner Blütenpracht z. B. für eine Wanderungen durch Weinberge und über Streuobstwiesen. Vielleicht sammeln Sie unterwegs ein paar Wildkräuter, die Sie dann zu Hause zu Salaten oder Pesto verarbeiten können. Bärlauch ist ein beliebtes Mitbringsel, das in vielen Varianten hervorragend schmeckt, ob einfach auf einem Butterbrot genossen oder zu einer Nudelsoße verarbeitet oder dem Spätzleteig beigemengt. Tipps zu typischen Wildkräutern im Frühling haben wir in einem eigenen Artikel für Sie zusammengestellt.

  • Da im Frühjahr das Beerengestrüpp und die Brennnesseln noch nicht sehr hoch sind, könnten Sie auch querfeldein entlang von Bächen wandern und dort die erwachende Natur beobachten. Wenn Sie leise und vorsichtig unterwegs sind, haben Sie vielleicht das Glück, einen Eisvogel oder eine Wasseramsel bei der Futtersuche zu sehen.
    Wenn im Frühjahr die ersten Blätter sprießen, zeigt sich der Laubwald – besonders dort, wo viele Buchen stehen – in einem ganz besonderen Licht. Und weil das Blätterdach noch sehr durchlässig ist, können Sie trotzdem die wärmenden Sonnenstrahlen genießen.



  • Abschalten, durchatmen, reden oder schweigen – Wandern lüftet Körper und Seele

    Raus in die Natur, weg vom Alltag, abschalten und erholen – das geht bei einer gemütlichen Wanderung ganz besonders gut. Genießen Sie einmal die Stille ganz bewusst und hängen Sie ungestört Ihren Gedanken nach und ordnen Sie die Dinge, für die im Alltagsstress scheinbar keine Zeit ist. Wanderungen sind auch eine gute Gelegenheit ausgedehnte Gespräche zu führen, nichts und niemand stört – ob mit Freunden, Partnern oder den Kindern. Probieren Sie’s einfach mal aus!



Cookie-Einstellungen

continuer sans accepter

Bei Atlas for Men verwenden wir Cookies, um die notwendigen Funktionen unserer Website zu gewährleisten, sowie ihre Nutzung zu vereinfachen. Die Cookies helfen uns, Informationen über die Nutzung unserer Website durch die Website-Besucher zu sammeln, wodurch wir unsere Seite ständig verbessern und Ihnen auf Ihre Interessen zugeschnittene Angebote unterbreiten können. Mit dem Klick auf 'Akzeptieren' stimmen Sie der Nutzung der von uns verwendeten Cookies zu. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.