0,00

Was zieht man am besten bei Regen an? – Mit lässigem Stil und vor allem trocken durch den Regen!

Das Wetter können wir nicht ändern. Aber wenn’s nicht passt, können wir unsere Kleidung für kühlere Tage anpassen. Genauso wie wir uns auf Sonne oder Kälte einstellen, können wir uns mit geeigneter Bekleidung auf einen Regentag vorbereiten oder auf den Wetterwechsel, denn oft brechen wir bei strahlendem Sonnenschein zu einer Tour auf und werden unterwegs – vor allem in den Bergen – von einem Regenschauer überrascht. In diesem Artikel erhalten Sie wertvolle praktische Tipps zu Outfits für Regentage, die Sie nicht nur trocken halten, sondern auch noch gut aussehen lassen. Das macht es schon viel leichter, das schlechte Wetter gelassener zu ertragen!

Toller Stil hellt trübe Tage auf – die passenden Jacken und Parkas für Regentage

Gerade an wolkenverhangenen, kühleren Tagen kann eine lässige, trendige Jacke gemütsaufhellende Wirkung entfalten. Auf jeden Fall sollten Ihre Regen-Outfits vor Nässe, Wind und Kälte schützen. Ab besten greifen Sie zu einer Jacke oder einem Parka mit wasserabweisendem Obermaterial. Imprägnierte Microfaser oder Fleece sorgen dafür, dass das Wasser abperlt und nicht in die Faser eindringt. Am besten wählen Sie ein Modell, das mit einer Kapuze ausgestattet ist, denn dann brauchen Sie keinen Regenschirm und haben somit die Hände frei. Dieser Regenschutz sollte ausreichen bei leichtem Nieselregen oder einem kurzen Schauer. Achten Sie darauf, dass die Kapuze – egal ob anhängend oder im Kragen integriert – größenverstellbar ist, damit sie perfekt sitzt und nicht weggeweht wird oder die Sicht behindert, wenn Sie den Kopf drehen. Manche Modelle verfügen auch über eine abnehmbare Kapuze. Alternativ oder zusätzlich empfehlen wir Ihnen eine Schirmmütze aus wasserabweisender Microfaser. Gerade für Brillenträger ist der breite Schild von Vorteil, da er verhindert, dass Regentropfen auf den Brillengläsern die Sicht einschränken.

Welche Farbe sollte Ihr Regen-Outfit haben?

Auf diese Frage gibt es keine einheitliche Antwort. Denn es kommt immer darauf an, worauf Sie besonderen Wert legen. Wenn es Ihnen vor allem um gute Sichtbarkeit an dunklen, trüben Regentagen oder nachts geht, dann greifen Sie am besten zu hellen Farben wie Beige, Grau oder Camel. Maximale Kombinationsmöglichkeiten hingegen bieten die klassischen dunklen Farbtöne wie Braun, Anthrazit, Dunkelblau oder Schwarz. Und wer der Meinung ist, dass ein grauer Regentag ein bisschen Farbe vertragen kann, die für gute Laune sorgt, der entscheidet sich für kräftige Farben, wie z. B. Rot, Weinrot, Ocker oder Blau.

Ihr Regen-Outfit für Herbst und Winter besteht aus mehreren Schichten

In Herbst und Winter besteht ein funktionelles Outfit für regnerische Tage aus mehreren Schichten. Für die Schicht unter dem Parka oder der Jacke haben Sie mehrere Auswahlmöglichkeiten von der Fleece-Jacke oder dem Molton-Sweatshirt über die Strickjacke bis zum Flanellhemd – Stil und Farbe sind Ihre Sache. All diese Modelle gibt’s bei Atlas For Men natürlich auch für große kräftige Männer in Übergrößen. Als letzte Schicht, die direkt auf der Haut getragen wird, kommt dann ein T-Shirt aus Baumwolle.
Ihr Regen-Outfit wird komplettiert durch eine dunkelblaue oder schwarze Jeans. Die sind am robustesten, wenn das Regenwasser oder gar ein bisschen Matsch hochspritzt. Aber natürlich können Sie auch Kordhosen oder Hosen aus Canvas zu Ihrem Outfit kombinieren.
Was die Schuhe angeht, empfiehlt es sich, zu Schuhen zu greifen, die eine dicke, griffige Profilsohle und einen knöchelhohen Schaft haben.Die bieten ausreichend Schutz gegen Nässe und Kälte.

Wie zieht man sich im Frühling und Sommer bei Regen an? – Softshell, Lederoptik oder Windbreaker

Wenn die Sonne im Frühling oder im Sommer mal eine kurze Pause macht und der Himmel seine Schleusen öffnet, dann haben Sie mehrere Alternativen, um sich mit einem speziellen Regen-Outfit zu schützen. Je nachdem, wie und wo Sie unterwegs sind, haben Sie unterschiedliche Jacken-Varianten zur Auswahl. Wenn Sie z. B zu einer längeren Wanderung oder einer anspruchsvolleren Bergtour aufbrechen, sind wasserabweisende, atmungsaktive Softshell-Jacken sehr zu empfehlen. Sie schützen nicht nur gegen den Regen, sondern sind in vielen Fällen auch mit einem gut isolierenden Futter aus Microfleece ausgestattet. Eine Jeans mit Elasthan ist die optimale Ergänzung, denn die gibt bei jedem Schritt nach und garantiert angenehme Bewegungsfreiheit, die Sie vor allem auf längeren Ausflügen sehr schätzen werden. Alternativ können Sie sich auch für eine strapazierfähige Hose aus robustem Canvas oder Microfaser im Cargo-Stil entscheiden; die haben den Vorteil, dass Sie in den Cargo-Taschen Dinge wie eine Schirmmütze oder ein Taschenmesser schnell griffbereit haben. An warmen Tagen sind Cargo-Bermudas oder ¾-Hosen sicher die erste Wahl. Hosen aus Microfaser haben den Vorteil, dass diese sehr schnell trocknen, wenn Sie mal ein Regenschauer erwischt hat.

Für den Alltag, z. B. den Weg ins Büro, zum Einkaufen oder wenn Sie abends ausgehen, greifen Sie zu einem Look mit einer wasserabweisenden Übergangsjacke in Lederoptik, die passt auch zu offiziellen gesellschaftlichen Anlässen. Am besten tragen Sie dazu eine dunkle Jeans und Halbschuhe.
Und dann gibt es noch die praktischen Windbreaker. Jeder Outdoor-Fan sollte unbedingt einen im Schrank bzw. im Reisegepäck haben. Dieser leichte Regenschutz in teilweise farbenfrohem Look passt in jeden Rucksack und somit sind Sie jederzeit auf einen Wetterumschwung vorbereitet. Windbreaker von Atlas For Men sind meist mit einer im Kragen integrierten Kapuze ausgestattet und haben ein Netzfutter, das für angenehmen Tragekomfort sorgt.

Egal, welche Jacke Sie tragen, für die Schicht darunter steht Ihnen die gesamte Palette von AtlasFor Men zur Verfügung, je nach Anlass: vom T-Shirt und Poloshirt– ob lang- oder kurzärmelig – über Flanell- und Popelinhemden bis zu Sweatshirts. Damit können Sie Ihren ganz persönlichen Look kreieren.

Outdoor Regen, indoor Gemütlichkeit – mit bequemen Outfits für einen Regentag auf der Couch

Es gibt sie, die Tage, an denen der Sturm ohne Unterbrechung den Regen über das Land peitscht. Tage, an denen man Mitleid hat mit dem Briefträger und den Hundebesitzern, die raus müssen in das unwirtliche Wetter, das sich anfühlt wie eine Waschanlage. Das sind die Tage, wo das Wohnzimmer zur Wohlfühloase wird. Dann kuscheln Sie sich mit einer warmen Fleecedecke auf die Couch und lesen ein Buch, schauen Ihre Lieblingsserie oder mache einen Spielnachmittag mit der Familie. Noch gemütlicher wird’s in bequemen Klamotten, wie z. B. einer lässigen Jogging-Hose, einer leichten Schlupf- oder Freizeithose und einem kuscheligen Molton-Sweatshirt. Und wenn Sie die Komfortzone Couch mal verlassen und im Keller oder der Garage etwas holen wollen, schlüpfen Sie in flauschige Pantoffeln oder Hausschuhe, die warm gefüttert sind.