0,00

Verschiedene Looks mit Karohemden für Herren – von rustikal bis chic


Es gibt wohl kaum einen Mann, der kein Karohemd besitzt. Karierte Hemden sind ein elementarer Bestandteil der Männer-Garderobe. Der Grund dafür ist, dass Karohemden vielseitig einsetzbar sind. Vom klassischen zweifarbigen Schachbrettmuster – auch bekannt als Holzfäller-Karo – über das mehrfarbige Schottenkaro bis zum kleingemusterten Vichy-Karo. Ob kräftige, erdige Farben oder dezente Pastelltöne, für jeden Geschmack und jeden Anlass gibt es ein Karohemd. Spielen Sie mit den Kombinationsmöglichkeiten, die Ihnen Karohemden bieten und variieren Sie Ihren Stil von rustikal über lässig bis chic und elegant… mit den Tipps unserer Stylisten!

Lässiger Look – Was passt zu einem Karohemd mit großem Karomuster?

Ein Karohemd und eine blaue oder schwarze Jeans – es gibt keinen Look, der einfacher, klassischer, zeitloser und unkomplizierter wäre. Das Karohemd zuknöpfen und in die Hose stecken – fertig ist ein lässiger Freizeit-Look, der alles mitmacht. Auch wenn Sie mal bei einem Freund im Garten mitanpacken oder spontan beim Spaziergang eine Abkürzung durchs Gelände machen – alles kein Problem.
Diesen Look können Sie nach Belieben ergänzen z. B. mit einem Ledergürtel mit einer Metallschließe oder mit einer Schirmmütze, die passenderweise die Farbe der Jeans wiederaufnimmt. Je nach Jahreszeit tragen Sie dazu z. B. im Sommer Sneaker oder Mokassins; im Winter sind beige Stiefel mit Schnürung erste Wahl.
Unter dem Karohemd tragen Sie ein einfarbiges T-Shirt, am besten in einer der Farben des Karomusters; aber ein weißes T-Shirt geht eigentlich immer. Wenn Sie ein T-Shirt unter dem Karohemd tragen, dann können Sie das Hemd auch offen über der Hose tragen, das ist dann noch lässiger, vor allem wenn Sie die Ärmel zusätzlich noch hochkrempeln. Über dem Karohemd kommt beispielsweise eine Jeansjacke zum Einsatz.

Der Look für Abenteurer – Karohemden und karierte Hemdjacken im Holzfäller-Stil

Wer den Begriff „kariertes Hemd" hört, denkt unweigerlich sofort an die Holzfäller in den unermesslichen Wäldern Kanadas und an Expeditionen in der Wildnis Nordamerikas mit Kanutouren, Übernachtungen in Blockhütten, an Lagerfeuer und Lachsfischen. Aber bevor es in die Wildnis losgeht, stellen Sie sich Ihren Abenteurer-Look mit Atlas For Men anhand unserer Styling-Tipps zusammen!

Wie trägt man ein Holzfällerhemd?

Große Abenteuer brauchen große Karomuster wie die unsere Flanellhemden für Herbst und Winter. Darunter kommen wieder einfarbige T-Shirts zum Einsatz. Bei milderen Temperaturen können Sie Ihr Karohemd offen tragen oder ausziehen und lässig um die Hüften knoten. Ideal zu den Karohemden im Holzfäller-Stil passen Cargo-Hosen aus robusten Materialien und mit vielen praktischen Taschenlösungen, damit Sie in der Natur alles Wichtige immer gleich griffbereit haben. Wenn’s gemütlicher zugeht, reicht auch eine bequeme Kordhose.

Für kältere Tage oder wenn Sie frühmorgens schon aufbrechen, empfehlen wir Ihnen ein Holzfällerhemd oder eine karierte Hemdjacke aus Fleece. Komplettiert wird Ihr Abenteurer-Outfit mit Wanderstiefeln.


Wie trägt man ein kariertes Hemd? Kleines Karo – großer Chic

Es gilt die Faustregel für karierte Hemden: Je kleiner das Karomuster des Hemds, desto eleganter wirken die Modelle! Ein Flanellhemd mit großem Karomuster werden Sie eher selten im Büro tragen. Dafür sollten Sie besser zu Modellen aus einem feineren Stoff wie etwa Popelin greifen und ein kleines Karomuster wählen. Es darf durchaus bunt sein. Und ein kariertes Hemd darf auch einen Button-down-Kragen haben. Für gesellschaftliche oder festliche Anlässe empfehlen wir das sogenannte Vichy-Karo, ein kleines, meist zweifarbiges Karomuster in dezenten Pastelltönen. Die Kombination mit einer dunklen Jeans oder einer Chinohose mit schlichtem Gürtel ergibt ein stimmiges Outfit! Eine Frage, die immer wieder im Zusammenhang mit Hemden auftaucht: Wie viele Knöpfe sollen/dürfen beim Hemd offen sein? Da das Karohemd zu den lässigeren Outfits zählt, wirk es sehr „steif", wenn Sie alle Knopfe schließen, lassen Sie also den obersten Knopf offen. Zwei oder mehr Knöpfe sollten Sie allerdings nur offen lassen, wenn die Situation informell und privat ist.

Karohemden haben Tradition im Trachten-Look

Weiß-blau oder rot-weiß karierte Hemden sind untrennbar mit dem Trachten-Look verbunden, ganz egal in welcher Region Deutschlands. Wenn Sie also ein Volksfest oder ein Musikfest besuchen oder an einer Bergmesse teilnehmen, dann greifen Sie doch zum Klassiker, einem weiß-blauen oder rot-weißen Karohemd für Herren und kombinieren die Modelle z. B. mit einer bequemen Kordhose oder einer Jeans zu einem perfekten Outfit. Dazu passt eine einfarbige Strickjacke mit Zopfmuster perfekt. Trekking-Halbschuhe oder Mokassins runden den Trachten-Look optimal ab.

Wie kombiniert man rote, blaue oder grüne Karohemden?

Egal, welche Farbe in dem Karomuster des Hemdes dominiert, sollten Sie unsere Empfehlungen zur harmonischen Farbkombinationen beachten. Hierzu empfhelen wir Ihnen den Beratungsartikel Farben kombinieren.