0,00

Wie finde ich den passenden Jogging-Anzug für mich?

Jogging-Anzüge für Männer gab es schon immer, nur dass sie früher nicht Jogging-Anzüge hießen, sondern Trainings-Anzüge. Und früher waren diese Anzüge weit weniger modisch als heute und getragen wurden sie fast ausschließlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Turnhallen. Designelemente waren Fehlanzeige, außer bei einigen Modellen mit 3 weißen Streifen längs der Hosennaht. Diese Zeiten sind aber längst vorbei. Heute ist der moderne Jogging-Anzug für Männer der textile Ausdruck eines Lebensgefühls, das von Fitness, sportlicher Aktivität und Modebewusstsein geprägt wird. Der Jogging-Anzug hat die Abgeschlossenheit von Turnhallen und schweißtreibenden Trainingseinheiten hinter sich gelassen und die Straße, die Freizeit und auch so manche gemütliche Couch erobert. Mit der wachsenden Popularität des Jogging-Anzugs stieg auch die Zahl der Varianten, der verwendeten Materialien und der Einsatzgebiete. Wenn Sie jetzt also vor der Qual der Wahl stehen und sich fragen, welcher Jogging-Anzug für Ihre Ansprüche der richtige ist, dann finden Sie hier die wichtigsten Antworten zu Material und Kombinationsmöglichkeiten.

 

Herren Jogging-Anzüge für den Sport im Frühjahr und im Herbst

Die meisten von uns brauchen einen Jogging-Anzug für die Aufwärmphase bei Hallensportarten und im Frühjahr und Herbst, wenn man in der Natur endlich wieder sein Lauftraining absolvieren kann oder wenn die Freiluftsaison auf den Tennisplätzen wieder losgeht. Für die milderen Temperaturen im Frühjahr und im Spätsommer oder Altweibersommer empfehlen unsere Experten Jogging-Anzüge aus Materialien wie Microfleece. Dieses Material ist besonders beliebt, weil es sehr leicht ist und dadurch die Bewegungsfreiheit nicht einschränkt. Außerdem trocknet es wirklich im Handumdrehen und ist sehr pflegeleicht. Die Jacken dieser Jogging-Anzüge sind meist mit einem atmungsaktiven Netzfutter ausgestattet; das sorgt für ein luftiges, sehr angenehmes Tragegefühl. Für die wärmeren Tage brauchen Sie einen leichteren Jogging-Anzug. Speziell an einem frischen Frühlingsmorgen ist ein Modell aus leichter Microfaser ideal. Die dünne Microfaser schützt ausreichend gegen die morgendliche Kühle und ist andererseits aber nicht zu warm, sodass Sie nicht ins Schwitzen kommen. Jacken und Hosen aller Jogging-Anzüge haben jeweils 2 Seitentaschen, sodass Sie z. B. Haus- oder Autoschlüssel und Handy bequem und sicher mitführen können, bei Ihren Trainingsläufen durch den Wald. Unter der Jacke tragen Sie – je nach Temperatur – ein kurzärmliges oder ein langärmeliges T-Shirt, vorzugsweise aus Polyester. Diese T-Shirts unterstützen den Transport der Transpirationsnässe nach außen, ein nicht zu unterschätzender Vorteil, wenn Sie mal eine „schärfere“ Runde gegen die Stoppuhr laufen. Denken Sie auch daran, dass Sie für Ihr Workout richtige Sportsocken anziehen, die auf der Innenseite Bouclémaschen haben. Diese Sportsocken sorgen nicht nur für ein angenehmeres Fußklima, weil sie der Überhitzung entgegenwirken, sie wirken zudem auch stoßdämpfend und somit gelenkschonend. Voll im Trend liegen übrigens sogenannte Füßlinge, das sind Sportsocken mit einem extrem kurzen Schaft, der nicht über den Schuhrand reicht. Die verschwinden sozusagen dezent und sind nahezu unsichtbar. An wärmeren Tagen können Sie die Jogging-Hose auch durch eine Molton-Short ersetzen. Die gibt’s in den Kollektionen von Atlas For Men in unterschiedlichen Farben, sodass Sie bestimmt das passende Modell zu Ihrem Jogging-Anzug finden. Farblich dominieren Blau, Grau und Schwarz mit Kontrastakzenten. Aber es gibt auch Modelle mit zwei- oder mehrfarbigen Jacken.

 

Jogging-Anzüge für den Sport im Winter

Für den Winter oder die kälteren Tage gibt es Jogging-Anzüge für Herren aus besonders warmen Materialien wie Fleece oder Molton, denn Sie wollen ja Ihre Fitness und Ihre Trainingserfolge im Winter nicht wieder einbüßen. Vor allem die Modelle aus warmem, weichem und trotzdem leichtem Fleece ist erste Wahl fürs Wintertraining. Für gute Isolierung sorgt nicht nur das Material, sondern auch durchdachte Details: An erster Stelle ist hier der hochschließende Reißverschlusskragen zu nennen. Zusätzlich garantieren Elastikbündchen an den Ärmeln und der mit Kordel und Stoppern verstellbare Saum dafür, dass die Wärme am Körper bleibt. Kälte ist also keine Ausrede mehr, wenn Sie mal das Training ausfallen lassen möchten. RVs in Kontrastfarbe und/oder effektvolle Aufdrucke bzw. Stickereien verleihen den Modellen einen sportlichen Look und garantieren, dass es Ihrem Auftritt nicht an Dynamik fehlt!

Was zieht man im Winter unter Jogging-Anzüge an?

Auf die Frage, was man im Winter unter Jogging-Anzügen tragen kann, gibt es mehrere Antworten, aber es kommt immer ein bisschen darauf an, wie kalt es ist und wie lange Sie draußen unterwegs sind. Wenn Sie ein strammes Workout absolvieren, bei dem Sie richtig ins Schwitzen kommen, sollten Sie – auch wenn es anfangs etwas frisch ist - eher eine nicht allzu dicke Schicht tragen, z. B. ein langärmeliges Poloshirt aus Microfleece. Dieses Material hat fast die gleiche Isolierung wie herkömmliches Fleece, ist aber wesentlich dünner und engt daher nicht so ein. Am besten Sie probieren es aus und steigern dann die Materialdicke, z. B. mit einem Fleecepullover oder einen Molton-Sweatshirt. Wenn Sie Ihre Outdoor-Aktivitäten locker oder gemütlich angehen, dann können Sie zwei Schichten unter dem Jogginganzug tragen. Dann ziehen Sie beispielweise unter das Sweatshirt oder den Fleecepullover einfach noch ein kurzärmeliges T-Shirt an. Und für die ganz kalten Tage gibt’s ja noch Thermo-Unterwäsche, die zusätzlich noch eine Stützfunktion für die Muskulatur bietet. Ganz wichtig beim Sport im Freien im Winter ist, dass Sie eine Mütze tragen, denn über den Kopf verliert der Körper sehr viel Wärme. In den Kollektionen von Atlas For Men gibt es günstige Sets bestehend aus Fleecemütze mit den dazu passenden Handschuhen, einige Modelle der Handschuhe sind sogar geeignet für das Bedienen von Smartphone-Displays, sodass Sie die Touchscreens verwenden können, ohne die Handschuhe ausziehen zu müssen.

Jogging-Anzug für die Freizeit

Übrigens können Sie natürlich Herren Jogging-Anzüge nicht nur zum Sport, sondern auch in der Freizeit tragen. In den modischen Modellen machen Sie auch eine gute Figur, wenn Sie Samstag morgens zum Bäcker Brötchen holen gehen oder in den Baumarkt fahren. Und für leichte Gartenarbeiten eigenen sich Jogginganzüge natürlich auch. Zusammen mit einer trendigen Schirmmütze haben Sie im Handumdrehen ein straßentaugliches Outfit!

 

Schlupfhosen als Alternative zum Jogging-Anzug als Streetwear

Schlupfhosen werden immer beliebter. Dabei handelt es sich um bequeme Hosen, vorzugsweise aus Canvas oder Molton mit lässigem Schnitt und einem Dehnbund, der mit einer außenliegenden Verstellkordel individuell angepasst werden kann. Diese Modelle haben 2 Einstecktaschen und manchmal zusätzlich eine Cargo-Tasche mit Klettklappe am Oberschenkel. Erhältlich sind diese Schlupfhosen in leicht kombinierbaren Farben von Dunkelblau über Grau, Braun, Beige bis zu hellen Naturtönen.

Jogging-Anzug mit Kuschelfaktor für die entspannten Momente auf der Couch

Zum Freizeitgefühl am Feierabend oder am Wochenende gehört nicht nur der sportliche Ausgleich, sondern – genauso wichtig – die Entspannung. Gibt’s einen besseren Ort dafür, als die Couch im Wohnzimmer, wohl kaum! Für viele Männer kommt erst dann das richtige Feierabendgefühl auf, wenn Sie Anzug, Hemd und Krawatte ablegen und in den Jogging-Anzug schlüpfen. Und mit einem Modell aus flauschigem Molton, der innen angeraut ist, lässt sich der Fernsehabend einfach noch besser genießen – probieren Sie’s doch einfach mal aus…