🚚Gratis Versand ab €49 Mindesteinkaufswert! Nur mit dem Vorteilscode 25416.

So wählen Sie die passende Hemdjacke aus.

Für das Wetter zwischen den kühleren und den wärmeren Jahreszeiten sind Hemdjacken ideal: Sie sind leichter als eine Jacke und wärmer als ein Hemd. Deswegen haben Hemdjacken einen festen Platz in der Garderobe von aktiven, naturverbundenen Männern. Sie können Sie entweder in der Übergangssaison tragen, wenn es morgens noch empfindlich kühl ist oder im Winter als zusätzliche wärmende Schicht. In jedem Fall sind Hemdjacken ein modisches Statement von Männern, die gerne draußen unterwegs sind. Die nachfolgenden Tipps sollen Ihnen helfen, die passende Hemdjacke für Ihre Unternehmungen zu finden, aus dem richtigen Material in der optimalen Farbe…
 

Aus welchen Stoffen sind Hemdjacken?

Alle Materialien, aus denen die Hemdjacken von Atlas For Men hergestellt werden, zeichnen sich dadurch aus, dass sie weich sind und optimal wärmen.
 
Beliebt und bewährt ist Fleece wegen seiner vorteilhaften Eigenschaften. Es ist leicht und atmungsaktiv und isoliert perfekt. 
Daneben gibt es Hemdjacken aus etwas dünnerem Microfleece. Diese eigenen sich entweder für wärmere Tage oder wenn Sie Ihr winterliches Outfit nach dem Zwiebelschalen-Prinzip zusammenstellen. Denn dank des dünnen Microfleece können Sie mehrere Schichten übereinander tragen und fühlen sich trotzdem nicht eingeengt.
 
Wer es noch kuscheliger, flauschiger und wärmer mag, der greift zu einer Hemdjacke mit Teddyfutter; diese Modelle sind wie eine Festung gegen Kälte.
warme hemdjacke aus fleece fur herren

Hemdjacken in kräftigen Farben wie sie in der Natur vorkommen

Karos sind das bevorzugte Muster für Hemdjacken, da standen die Hemden der kanadischen Holzfäller Pate. Bei den Farben dominieren neben kräftigen Farben vor Farben wie sie in der Natur vorkommen: erdige Braun- und Beigetöne kombiniert mit Blautönen. Für die Erinnerungsfotos von Wanderern eigenen sich die kräftigen Farben. Wer aber Tiere entdecken und beobachten will, dem raten unsere Experten zu den gedeckten Farben. 

Was passt zu einer Hemdjacke?

Unter einer Hemdjacke wird meist ein kurz- oder langärmeliges T-Shirt getragen, das hängt von der Temperatur und der Art der Tätigkeit ab. An kalten Tagen können Sie auch zu einem Unterziehpullover greifen oder zu einem Molten-Sweatshirt. Mit dieser Kombination sind Sie besten ausgestattet für die Übergangssaison in Herbst und Frühjahr.
 
Im Winter ziehen Sie über die Hemdjacke dann noch einen Parka, einen Mantel oder eine wattierte Jacke.
 
Was die Hose angeht, haben Sie nahezu freie Auswahl: eine Jeans geht natürlich immer ebenso wie eine Kordhose oder eine Chino-Hose. Der Cargo-Look passt ausgesprochen gut zu Hemdjacken, da diese Hosen den Abenteurer-Look der Hemdjacken noch unterstreichen.
 
ein mann tragt ein graues und rotes holzfallerhemd

Hemdjacken in kräftigen Farben wie sie in der Natur vorkommen

Karos sind das bevorzugte Muster für Hemdjacken, da standen die Hemden der kanadischen Holzfäller Pate. Bei den Farben dominieren neben kräftigen Farben vor Farben wie sie in der Natur vorkommen: erdige Braun- und Beigetöne kombiniert mit Blautönen. Für die Erinnerungsfotos von Wanderern eigenen sich die kräftigen Farben. Wer aber Tiere entdecken und beobachten will, dem raten unsere Experten zu den gedeckten Farben. 
Hemdjacke: warme, erdige Brauntöne und Bordeaux
Hose: Beige Chino- oder Kord-Hose
T-Shirt: Bordeaux, Weiß
ein mann tragt ein kanadisches holzfallerhemd aus fleece
Hemdjacke: Blautöne
Hose: Jeans in Dunkelblau
T-Shirt/Sweatshirt: Weiß, Gelb
ein mann tragt ein bequemes und elegantes holzfallerhemd in der natur
Wenn Sie mehr wissen wollen, wie man Farben und Muster gut kombiniert, dann empfehlen wir Ihnen unseren Ratgeber zu diesem Thema.

    Größe wählen