0,00

Wandern auf den Spuren von der Loreley

In dieser Rubrik stellen wir Ihnen regelmäßig Wanderungen vor, bei denen Sie neben der herrlichen Landschaft auch bekannte Figuren aus Märchen, Volks-Mythen und geheimnisvollen Legenden begegnen.

Malerisch und mystisch – Eine Wanderung um den weltberühmten Felsen der Loreley im Mittelrheintal

Der Loreley-Felsen bei Sankt Goarshausen ist vielfach besungen und in romantischen Gedichten verewigt. Erstmalige Erwähnung findet die Figur der Loreley in einer Ballade von Clemens Brentano 1801. Doch wer ist diese Loreley? Es gibt viele unterschiedliche Legenden zu dieser mystischen Figur. Im Kern ist es eine umwerfend schöne Jungfrauen-Gestalt, die am Wasser unterhalb des schroffen Felsens sitzt. Vornehmlich in der Dämmerung verzaubert lockt sie Fischer mit ihrem Gesang, die daraufhin die gefährliche Strömung missachten und in den Wasserstrudeln umkommen. So viel zur Legende, die Sie hier ausführlich nachlesen können. Den Felsen gibt es tatsächlich und der Rhein ist auch an dieser Stelle nicht ganz ungefährlich. Aber wir wenden uns der realen Schönheit dieser traumhaften Gegend zu.

Der Loreley-Felsen ist topographisch und landschaftlich der Höhepunkt des Rheinsteigs

Der Rheinsteig ist ein Fernwanderweg entlang Mittel- und Oberrhein und unterstreckt sich in über mehr als 20 Etappen auf 320 km. Und unsere Wanderempfehlung könnte man auch die Königs-Etappe dieses Fernwanderwegs nennen. Das Mittelrheintal erstreckt sich zwischen Bingen im Süden und Koblenz im Norden. Es ist gespickt mit landschaftlichen Schönheiten und kulturellen Highlights. Zahllose Burgen, Schlösser und Klöster schmiegen sich an die mitunter steilen Hänge, an denen Weinreben vor allem im Herbstlicht für ein zauberhaftes Farbenspiel sorgen. Gerade im Frühling aber auch im Herbst ist das Mittelrheintal ein vielfältiges, abwechslungsreiches Wanderrevier, das nicht nur Outdoorfans, sondern auch Fotobegeisterte und Feinschmecker begeistert. Und während es auf den Verkehrswegen im engen Rheintal und auf den Ausflugsschiffen mitunter sehr lebhaft zugeht, kann man auf dem weitläufigem Wanderwegenetz die Beschaulichkeit der Landschaft genießen.

Der Rheinsteig-Rundweg um den Loreley-Felsen

Bevor wir den Rundweg beschreiben, ein paar Zahlen und Fakten zur Tour:
Der Rundweg hat eine Gesamtlänge von ca. 15 km, die man bei mittlerem Gehtempo in 4,5 – 5 Stunden bewältigt (ohne Pausen). Pausen sollten Sie allerdings einplanen für Foto-Stopps und Genussmomente für die herrlichen Panorama-Ausblicke. Auf der Strecke geht’s insgesamt ca. 670 m bergauf und auch wieder bergab, mehrheitlich auf Wald- und Wiesenpfaden, manchmal durch felsiges Gelände. Trittsicherheit ist nie schlecht, damit diese gewährleistet ist, empfehlen wir festes Schuhwerk, am besten Trekking- oder Wanderschuhe. Der Weg ist gut beschildert. Einkehrmöglichkeiten gibt’s in Patersberg, in Bornich und im Besucherzentrum auf dem Loreley-Felsen.
Start- und Zielpunkt unserer Rundwanderung ist das Besucherzentrum auf der Loreley. Wir gehen zunächst entlang der Sommerrodelbahn auf schmalen Wiesenpfaden bergauf. Anschließend schlängelt sich der Weg in Serpentinen über Schiefergestein hinunter bis zum Rheinufer; bei feuchter Witterung ist hier Vorsicht geboten, da das Schiefergestein dann sehr rutschig ist. Vorbei an einer Weide mit Ziegen, die mindestens ebenso neugierig schauen wie wir, nähern wir uns den ersten Häusern von Sankt Goarshausen. Von dort aus sammeln wir ordentlich Höhenmeter. Aber die Anstrengung wird oben in dem Dorf Patersberg mit dem phantastischen Drei-Burgen-Blick belohnt! Der anschließende Abschnitt führt über gemütliche Wiesenwege, die wie Wellness für unsere beanspruchten Oberschenkel sind. Der Weg durch das Forstbachtal zur idyllisch gelegenen Bornsmühle ist gemütlich, so dass wir unseren Blick über die Hochebene des Taunusgebirges schweifen lassen können. Jetzt steht der letzte Anstieg an, der versüßt wird mit dem Versprechen auf einen atemberaubenden Ausblick auf das Rheintal von der Felsenkanzel aus. Jetzt schließt sich der Kreis und wir sind schon bald wieder am Ausgangspunkt unserer Wanderung angelangt. Die Brotzeitdose und die Trinkflasche sind leer, aber der Erinnerungsspeicher ist randvoll mit Erlebnissen und unvergesslichen Eindrücken!
Wer möchte, kann sich im Besucherzentrum über das Rheintal und die zahlreichen Legenden zur Loreley informieren.

Die Extra-Tour für Kletterfreunde

Auf dem Rabenack-Klettersteig in Sankt Goarshausen können sportlich ambitionierte das landschaftliche Erlebnis mit dem Nervenkitzel eines Klettersteigs verbinden. Für echte Alpinisten ist das eher ein Spaziergang, aber für unerfahrene Flachländer kann der Steig mit Leitern, Brücken und mit Stahlseil gesicherten Passagen durchaus ein herausforderndes Erlebnis sein. Belohnt werden Mut uns Anstrengung nach ca. 45 min mit einem einmaligen Blick von einem Felsvorsprung hinab ins Rheintal.

Spaß für junge und junggebliebene Wanderer – die Sommer-Rodelbahn

Unweit vom Loreley Besucherzentrum bietet sich die Möglichkeit für einen beliebten Spaß. Die Sommerrodelbahn sorgt bei Groß und Klein auf über 700 m mit zahlreichen Kurven und Wellen für angenehmen Nervenkitzel. Mit der Aussicht auf dieses Vergnügen halten auch Kinder den Wandertag bis zum Ende durch…