0,00

Weihnachtsbaum aus Holz selber basteln

So schön ein echter Tannenbaum in der Weihnachtszeit auch ist, in vielen Wohnungen ist einfach kein Platz für eine Nordmanntanne. Oder aber Sie haben schlechte Erfahrungen gemacht, was Vereinbarkeit von Weihnachtsbaum und Hund oder Katze angeht… Es gibt viele Gründe sich keine echte Tanne ins Zimmer zu stellen. Dennoch müssen Sie auf den Weihnachtsbaum nicht verzichten, denn wir haben hier die Bastelanleitung für einen Weihnachtsbaum aus echtem Holz, den Sie größenmäßig perfekt an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Und das Beste: Dieser Weihnachtsbaum kostet nicht viel und ist in 30 Minuten fertig. Bevor Sie anfangen zu basteln, sammeln Sie bei einem gemütlichen Waldspaziergang ein paar Zweige und Äste, ohne Blätter und Nadeln.
 

Die allermeisten Materialien und Hilfsmittel haben Sie bestimmt im Haus

Hier eine Übersicht über die Materialien und Werkzeuge, die Sie in den nächsten 30 Minuten brauchen:
• ca. 20 Äste und Zweige mit ca. 80 cm Länge und ca. 1 cm Durchmesser
• 1 großen Papierbogen ca. 90 x 70 cm, am besten mit Hilfslinien (Flipchart)
• 1 Klebeband
• 1 Lineal oder 1 Maßband
• 1 Gartenschere
• 1 Haushaltsschere
• 1 Schnur
• ein paar weihnachtliche Deko-Artikel
• 1 kleine batteriebetriebene Lichterkette

Schritt für Schritt zum Weihnachtsbaum

Schritt 1:
Legen Sie den Papierbogen auf eine Arbeitsplatte und fixieren Sie ihn mit dem Klebeband. Mit einem Filzstift und einem Lineal zeichnen Sie jetzt die Umrisse Ihres Weihnachtsbaums in der gewünschten Größe auf.
Schritt 2:
Platzieren Sie nun die Äste und Zweige auf Ihrer Skizze. Achten Sie auf gleichmäßige Abstände und platzieren Sie die dünnen Zweige an der Spitze des Baumes und die dickeren Äste unten. Markieren Sie auf beiden Seiten der Äste die Stellen, wo sie abgeschnitten werden sollen.

Schritt 3:
Schneiden Sie die Äste und Zweige mit der Gartenschere auf die jeweils markierte Länge.
Schritt 4:
Schneiden Sie ein Stück Schnur ab, das gut doppelt so lang ist wie die Höhe des Baumes. Knoten Sie diese Schnur am untersten Ast fest.

Schritt 5:
Jetzt verbinden Sie nacheinander alle Äste einer Seite mit der Schnur. Achten Sie auf gleichmäßige Abstände zwischen den Ästen und machen Sie feste Knoten. Wiederholen Sie diese Vorgehensweise auf der anderen Seite.
Schritt 6:
Verbinden Sie an der Spitze die beiden Schnüre der Seiten und machen Sie eine Schlaufe, an der Sie Ihren Weihnachtsbaum später aufhängen können.

Schritt 7:
Jetzt können Sie mit der Dekoration Ihres Weihnachtbaumes beginnen. Ganz oben auf die Spitze kommt der Stern, und dann wickeln Sie die Lichterkette um die Zweige bis ganz nach unten. Weihnachtskugeln, Zapfen und andere Dekorationsartikel verteilen Sie so über den Baum, dass er im Gleichgewicht bleibt.

Ihr selbstgemachter Weihnachtsbaum – ein toller Blickfang

Suchen Sie einen schönen Platz in Ihrer Wohnung für den Weihnachtsbaum, wo er gut zur Geltung kommt, sowohl bei Tag als auch abends mit der Beleuchtung. Sie können ihn wie ein Bild an die Wand hängen. Oder aber auch – weil dieser Weihnachtsbaum bestimmt keine Nadeln verliert – über dem Tisch.